Montag, 28.06.2021, Tagesausflug mit Pkw nach Quimper.


Quimper mit 63.000 Einwohnern ist die Hauptstadt  des Finistère.


La rue Kéréon (Straße der Schuster), mit den Türmen der Kathedrale im Hintergrund, bildet das Zentrum des mittelalterlichen Stadtkerns. 


Das Wetter könnte ein wenig freundlicher sein. 


Kathedrale Saint-Corentin, benannt nach dem ersten Bischof von Quimper. Baubeginn war das Jahr 1240. Die Fertigstellung erfolgte erst 1856 mit der Errichtung der beiden Kirchturmspitzen. 


Eine Besonderheit der Kathedrale ist ein beachtlicher Linksknick in der Hauptachse. Die Begründung für diese Baumaßnahme ist unbekannt. 

Foto aus Wikipedia:             https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/49/Cath%C3%A9drale_Saint-Corentin_de_Quimper-1520.jpg


Mit einem Gläschen Wein lassen wir unseren ausgedehnten Bummel durch die Altstadtgassen am Place Terre au Duc ausklingen.


Dienstag, 29.06.2021, Tagesausflug mit dem Auto nach Concarneau

Innerhalb der dicken Festungsmauern liegt die Ville close, die rundum vom Wasser umgeben ist. Ein Rundgang über die Stadtmauer  bietet schöne Einblicke in die Straßen und Ausblicke auf Hafen und Yachthafen.

Die Aufnahme stammt aus Wikipedia (Julien1978 - Eigenes Werk  CC BY-SA 4.0)

 


Concarneau wurde im 10. Jahrhundert gegründet und zählt heute ca. 19.000 Einwohner. 


Über den Holzsteg, ganz rechts im Bild, gelangt man in die Ville close. Innerhalb der Festungsmauern befinden sich hauptsächlich Souvenirläden und kleine Restaurants.  Das Gedränge ist groß und das Angebot für unseren Geschmack etwas zu touristisch.


Zum Abschluss genießen wir die Abend Sonne bei einem Glas Wein in einem der Lokale, am Quai Peneroff,  gegenüber der Ville close. Im Fernsehen übertragen sie gerade das EM Spiel England-Deutschland, das mit einem enttäuschenden 2:0 endet. So treten wir trotz des schönen Stadtbummels ein wenig geknickt den Rückweg an.