Freitag, 20.09. - Dienstag, 24.09.2019, Camping Erodios in Gialova.

Nachdem wir uns Olympia angeschaut haben, fahren wir weiter auf den Camping Erodios in Gialova nahe der Stadt Pylos.


Wir verbringen insgesamt 4 Tage auf Camping Erodios. Es ist ein Top Platz mit allen Annehmlichkeiten. Man braucht wirklich auf nichts zu verzichten. Übrigens treffen wir zum ersten mal Saarländer auf unserer Reise, zudem noch sehr sympathische.  Susanne und Alfred umrunden den Peleponnes im Uhrzeigersinn. Wir wünschen den beiden noch einen schönen Aufenthalt und eine gute Heimreise. Wir sehen uns wieder, in der Heimat. 


Auf dieser Seite präsentieren wir einige Eindrücke vom Campingplatz Eordios und dessen näherer Umgebung. Der Sand Strand beginnt nur ein paar Meter vor unserer Haus- bzw. Wohnmobiltür. Die Insel auf der gegenüberliegenden Seite heißt Sfaktiria.


Blick vom Strand auf Pylos, Ziel für einen ersten Tagesausflug mit den Rädern.


Und hier noch einmal mit dem Teleobjektiv.


Über den Strand sind es noch keine zehn Minuten bis in das Dorf Gialova. Abends kommen viele Gäste um den Sonnenuntergang zu genießen. 


Die Sonne ist verschwunden, es beginnt die ... 


... "blaue Stunde". An der Uferstraße in Gialova reihen sich Restaurants und Bars aneinander. Die Auswahl ist groß. Da dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. 


Nach Sonnenuntergang ... 


... füllen sich nach und nach die Lokale mit Besuchern. 


Kleiner Tipp: Auf der linken Straßenseite befindet sich "Mr. Yogi". Hier wird ein himmlisch leckeres Eis, aus eigener Herstellung, angeboten. (Habe mich mehrfach einem Selbsttest unterzogen).