Freitag, 11.10.2019, Nachdem wir uns Mistras angeschaut haben, fahren wir am frühen Nachmittag weiter in die hübsche Hafenstadt Nafplion.


In Nafplion angekommen, finden wir sogleich einen Platz auf dem gemischten Parkplatz am Freizeithafen. Ist nicht besonders schön, ruhig ist es ebenfalls nicht, aber man ist nah am Geschehen. In 5 Gehminuten ist man bereits mitten in der Altstadt. 


Von unserem Stellplatz haben wir einen schönen Blick auf die kleine Festung Bourtzi in der Bucht von Nafplion


Samstag, 12.10.2019, wir bummeln über den Wochenmarkt, anschließend geht es auf die Festung Palamidi, hoch über der Stadt.


Hier wird alles angeboten, Haushaltsartikel, Bekleidung, Obst und Gemüse.


Natürlich darf auch ein Fischstand nicht fehlen. Hier macht einkaufen Spaß. Leider können wir jetzt nichts mitnehmen, denn anschließend schauen wir uns die Festung an. 


Die Treppe hinauf zur Burg ist äußerst steil angelegt. Wir kommen schnell außer Atem und müssen mehrere Pausen einlegen. Wenn ich den Parkplatz heran zoome, ist sogar unser Wohnmobil zu erkennen, etwas versteckt zwischen einem Caravan und einem anderen Wohnmobil.


Blick auf die Altstadt mit der kleinen Festung in der Bucht von Nafplion.


Etwas landeinwärts liegt das moderne Nafplion.


Leider habe ich von der wunderhübschen Altstadt Nafplions keine Fotos. Schade, sie gilt als eine der schönsten Städte Griechenlands. Weil ich aber die ganze Nacht kein Auge zugetan hatte, wegen des Lärms auf dem Parkplatz, sind wir am nächsten Tag weitergefahren. Samstags und Sonntags würden wir den Parkplatz als Übernachtungsplatz nicht unbedingt weiterempfehlen. 


Sonntag, 13.10. - Dienstag, 15.10.2019, wir erholen uns auf dem Argolic Strand Camping.

Der Argolic Strand Camping lädt zum Relaxen ein.  


Und genau das brauchen wir jetzt.


Besonders die Aloha Beach Bar hat es uns angetan. Sie ist sehr stilvoll und gemütlich eingerichtet.


Auch sonst befindet sich der Camping in einem gepflegten Zustand. Die Einrichtungen sind zwar nicht neu aber sauber. Für uns gibt es keinen Anlass zur Kritik. Der Einstieg ins Meer wird durch Felsen im Wasser etwas erschwert. 


Die Aloha Beach Bar, unmittelbar dahinter befindet sich unser Stellplatz.