Freitag, 12.04.2019, notgedrungen machen wir einen Abstecher ins nahegelegene Terni. Wir müssen dringend beide Bordbatterien tauschen lassen.

Obwohl erst drei Jahre alt, haben gestern Abend die Bordbatterien ihren Dienst aufgegeben. Deshalb fahren wir heute Morgen gleich zu einem Wohnmobilhändler nach Terni. Glück im Unglück: Bei La Ternana Caravan SRL sind passende AGM Batterien auf Lager. Der Austausch dauert nicht lange. 600,- € ärmer fahren wir nach einer Stunde Wartezeit wieder vom Hof. Danach erledigen wir im Lidl noch den Wocheneinkauf.

 

Damit wir die Batterien von Anfang an richtig mit 220 Volt Netzstrom auf volles Niveau aufladen können, suchen wir einen Campingplatz in der Nähe auf. Die Wahl fällt auf den CP Lago di Piediluco am gleichnamigen See, ca. 20 km entfernt von Terni.


Samstag, 13.04.2019, wir wachen auf und die Sonne scheint. Für uns eine Einladung zu einem kurzen Spaziergang vorbei am Ufer des Lago Piediluco.

Unser Stellplatz auf dem CP am schönen Lago di Piediluco.

Gleich neben dem Campingplatz erwartet uns die erste Überraschung. Hier befindet sich ein Olympiastützpunkt des italienischen Kanuverbandes. An diesem Wochenende findet eine internationale Ruderregatta, mit Teilnehmern aus 35 Nationen statt.


Es herrscht quirliges Treiben an der Wettkampfstätte. Athleten transportieren ihr Sportgerät entweder ans Wasser, oder kommen gerade von dort zurück. Andere bereiten sich auf den Wettkampf vor und wärmen sich schon mal auf. Ein großer Übertragungswagen von RAI (Radiotelevisione Italiana) mit riesiger Parabolantenne, steht hinter der Zuschauertribüne, um die Wettkämpfe  life im italienischen Fernsehen zu übertragen.




Auch Portugal ist am Start.


Wir verlassen das Event und setzen unseren Spaziergang fort, vorbei an einem kleine Strandbad ...


hin zu den Anglern ...


... und spazieren wieder den gleichen Weg zurück.


Unterwegs kommen wir an einer Touristen Info vorbei und erhalten gute Vorschläge für den nächsten Tagesausflug mit dem Roller. 


Und hier sehen wir auch schon eines unserer morgigen Ziele, (sofern das Wetter mitspielt) ...


das kleine Dorf Labro, hoch über dem Lago Spiediluco und gerade mal 7 km vom Camping Platz entfernt.