Dienstag, 26.09.2017, Noja bei Santander

Wir fahren von Bilbao weiter nach Noja. Der Ort  zählt etwa 1400 Einwohner und liegt ca. 30 km östlich von Santander. Im Sommer ist er überlaufen von Touristen. Es gibt alleine 5 Campingplätze und unzählige Ferienunterkünfte.


Auf dem CP Playa Joyel finden wir einen  Stellplatz der uns gefällt.


Es sind nur noch wenige Gäste hier. Der Campingplatz schließt am 30.09.  .Wir haben freie Platzwahl.


Zwei Minuten vom WoMo bis zum Strand. Nicht viel los heute. 


Bei Ebbe kommen die Felsen zum Vorschein.


Nach einem ausgiebigen Sonnenbad am Strand lassen wir uns noch am Pool nieder. Abends gibt's ein feines Abendessen aus der Bordküche 



Mittwoch, 27.09.2017, wir erreichen das mittelalterliche Städtchen Santillana del Mar, in der Provinz Kantabrien.

Von Noja geht's weiter nach Santillana del Mar in der Provinz Kantabrien. Der Ortsname täuscht, denn das Städtchen liegt gar nicht am Meer. 


Der mittelalterliche Ort wurde 1943 unter Denkmalschutz gestellt. Im Sommer fallen Touristen scharenweise über die kleine Stadt her. Mittelalterliche Adelspaläste hat man inzwischen zu Souvenierhops und Kunstgalerien degradiert. 


Die Hauptattraktion Santillanas ist das Bendediktinerkloster mit der Kirche "La Collegiata" aus dem frühen Mittelalter.


Eines der wichtigsten romanischen Gebäude Kantabriens.





Geht seit 800 Jahren genau (wenn die Sonne scheint).



Die Plaza Major entstand im 14. Jahrhundert.



Prunkvolle Wappen zieren die historischen Adelshäuser.