Sonntag, 03.09.2017, mit dem Wohnmobil im mittelalterlichen Städtchen Sarlat-la-Canèda.

Heute schauen wir uns das Städtchen Sarlat-la-Canèda an.


Heute ist Sonntag. Deshalb sind die Restaurants und Cafes gut besucht. 


Place de la Liberté, im Herzen der Altstadt: Etliche Bars und Restaurants haben bereits geschlossen, obwohl es nicht einmal eine Woche her ist, dass die Französischen Sommerferien vorüber sind.


Der gelbe Sandstein ist typisch für die Stadt. Die Häuser rund um das Altstadtzentrum sind aus dem 16. - 18. Jahrhundert.


Er kriegt alles mit.


Dachhasen gibt's hier auch.


Wir verlassen das fotogene, mittelalterliche Städtchen und steuern La Roque - Gageac  an. Unterwegs, im Schatten der Walnussbäume, machen wir eine kleine Siesta. 


In der Ferne sehen wir diese schöne Burg. Kurz darauf kommen wir nach  La Roque - Gageac. Leider ist hier die Hölle los. Es findet ein Markt statt. Die Straßen sind überlaufen und freie Parkplätze gibt's auch keine. So fahren wir einfach weiter zu unserem heutigen Übernachtungsplatz in der Nähe von Domme.


Unser heutiger Stellplatz liegt, wie soll es anders sein, wieder mal an einer ...........Gänsefarm.


Die Farm liegt ziemlich abseits. So erwartet uns, bis auf das Geschnatter der Gänse, eine ruhige Nacht. 


Was soll ich sagen, der Traubensaft schmeckt auch schon wieder.