Dienstag, 29.05.2018, Unsere Fähre legt pünktlich, um 19:00 Uhr im Hafen von Barcelona an. Gegen 20:00 Uhr sind wir bereits unterwegs zum CP Barcelona, ca. 50 Kilometer nördlich der Stadt, wo wir eine ruhige Nacht verbringen.


Mittwoch, 30.05.2018, auf dem Camping Barcelona müssen wir uns leider von unseren treuen Weggefährten Birgit und Gerhard verabschieden. Wir haben eine tolle, gemeinsame Zeit erlebt und hoffen, auch künftig wieder einmal zusammen verreisen zu können. Während die beiden auf ihren Lieblingscampingplatz nach Sérignan Plage, im Languedoc fahren, ist unser Ziel der Camping Las Dunas in St. Pere de Pescador. 

 

Unterwegs erledigen wir praktischerweise gerade den Wocheneinkauf bei LIDL. Auf der Weiterfahrt werden wir von einem heftigen Gewitter mit Starkregen und Hagel überrascht. Gott sei Dank entsteht kein Hagelschaden am Fahrzeug. Die Karosserie unseres Hymer B 544 besteht nämlich aus Glatt Aluminium. Da kann man mit dem Fingernagel eine Delle eindrücken. Nach einer wetterbedingten Zwangspause checken wir erst  am späten Nachmittag auf dem CP Las Dunas ein. 


Donnerstag, 31.05.2018, Camping Las DunasHeute steht ausschließlich Entspannung auf dem Programm. In den zurückliegenden 8 Wochen mussten wir oft auf selbstverständliche Annehmlichkeiten, wie warmes Wasser, funktionierende Mischbatterien, saubere Duschen und Toiletten, gepflegter Strand mit Strandbar, sauberer Pool mit ordentlichem Restaurant, ein kühles Glas Bier oder Weißwein, ein leckerer Espresso bzw. Cappuccino usw.  verzichten. All diese Dinge genießen wir ab jetzt in vollen Zügen, zumal auch das Wetter passt. Hach - das Leben kann so schön sein.