Mittwoch, 05.09.2018, wir bleiben auch heute noch auf dem Camping Skver, einfach weil es uns so gut gefällt. Außerdem benötige ich ein wenig Zeit zur Bearbeitung der HP. 

Morgenstimmung auf dem Camping Skver.


Kochen, HP bearbeiten, schwimmen und vor dem WoMo in der Sonne relaxen. Mehr machen wir heute nicht. 



Donnerstag, 06.09.2018, Camping Skver in Senj zum Camping Bear, an den Plitvicer Seen. 

Recht früh morgens verlassen wir den CP Skver. Wegen eines Eingabefehlers in die Navi App fahren wir ziemlich wild in der Gegend umher. So erreichen wir unser Tagesziel, den Camping Bear, in Korana  erst am frühen Nachmittag.


Meistens im 2. Gang kriechen wir die Steigungen des Velebit Gebirges hinauf.


Fotostopp mit Aussicht auf Senj ...


...und die Insel Krk.


Weiter gehts.


Den höchsten Punkt mit 888 Meter erreichen wir bei Vrh Kapele. Da müssen die Biker ganz schön strampeln. Sind aber alles E-Bikes.


Im Nebel kühlen die Temperaturen angenehm ab. 


Wir kommen durch den Ort Brinje. Die größten Sehenswürdigkeiten sind die mittelalterliche Burg Sokolac und die gotische Burgkapelle. Leider ist die Burg bis auf ein paar Mauerreste fast gänzlich zerfallen und die gut erhaltene Schlosskapelle ist verschlossen. 


Blick von der Burg auf den Ort Brinje. Könnte auch irgendwo im Allgäu sein. 


Auf dem Rückweg von der Burg in den Ort füllen wir unsere Lebensmittelvorräte mit Obst und Gemüse auf und fahren weiter. Es fällt uns auf, dass die Preise auf dem Land erheblich günstiger sind als in den Touristengebieten an der Küste. 


Ja und dann kommen wir auch noch durch Kusel (das kroatische natürlich mit einem "j" am Ende).


Camp Bear, das heutige Etappenziel ist erreicht. Von hier aus werden wir morgen mit dem Shuttle Bus zu den Plitvicer Seen gebracht. 


Der Platz besitzt alle Einrichtungen die der Camper so benötigt. Zudem ist er sauber und hat eine angenehme Atmosphäre. Einziger Nachteil: Er befindet sich direkt an einer stark befahrenen Straße. 


Hier bleiben wir die nächsten zwei Tage.