Sonntag, 02.09.2018, Rollerausflug vom Camping Kovacine nach Lubenice und weiter nach Valun und zurück


Übersichtsfoto über die Bucht von Valun.


Auf dem Weg nach Lubenice ist die enge Straße von Trockenmauern gesäumt. 


Schon sind wir da. 


Lubenice thront auf einem 378 m hohen Felsplateau.


Der Ort zählt heute gerade einmal 20 Einwohner. 


Lubenice war im Mittelalter eine strategisch wichtige Festungsstadt. 


Schade, dass so viele Gebäude dem Verfall preisgegeben sind. 


Von Lubenice hat man ein herrliche Aussicht auf das Meer und den Strand Sveti Ivan, der zu den schönsten ganz Kroatiens gehören soll. Brigitte ist begeistert.


In der  Bucht mit dem glasklaren, türkisblauen Meer hat gerade ein Segelboot geankert. Der Weg hinunter zum Strand dauert etwa 45 Minuten. Für den Weg zurück sollte man schon 90 Minuten einplanen. Aber wir begnügen uns mit der schönen Aussicht. 


Ein Anblick fast wie in der Karibik. Es sieht aus als würde das Boot über dem Meeresboden schweben. 


Wir verlassen das pittoreske Lubenice und fahren weiter nach Valun.


Rechts neben dem Strand befindet sich ein kleiner Campingplatz, der nur für Zelte geeignet ist. 


Es gibt zwar Touristen hier. Allerdings ist der Ort noch nicht überlaufen. 


Kleine Pause gefällig?


Einpacken, Schleifchen drum, mitnehmen. 


Die Zeit vergeht wie im Flug. Es ist schon Nachmittag als wir uns auf den Rückweg machen. Zurück auf dem CP schwimmen wir eine Runde und machen es uns am WoMo gemütlich. Wieder ist ein schöner Tag mit vielen neuen Eindrücken zu Ende. Morgen soll es weiter gehen - zurück aufs Festland.