Freitag, 06.10.2017, Stadtbummel im nebligen Peniche

Die Einfahrt zu unserem Stellplatz in der Rua da Liberdade, 12.



Trotz Nebel drehen wir eine Runde durch die Stadt und entdecken ein paar schöne Ecken.


Die Mauern der historischen Befestigungsanlage von Peniche.



Peniche ist bekannt für die Klöppelkunst, die hier bereits seit Anfang des 17. Jahrhunderts zu Hause ist. Deshalb das Denkmal im Zentrum der Altstadt. 


Noch Ende des 19. Jahrhunderts haben über 1000 kleine Betriebe  feine europäische Damen mit Spitzen versorgt. Während die Männer zur See fuhren, haben die Frauen mit ihrem Kunsthandwerk ein Zubrot verdient.


Wir durften der Dame über die Schulter schauen. Wie man sieht ist das Handwerk noch nicht ganz ausgestorben.


Das sieht schon sehr kompliziert aus. 


Hier treffen sich die Damen um gemeinsam ihrem Hobby nachzugehen.