dienstag, 30.05.2017  und Mittwoch 31.05.2017 auf dem CP sabbiadoro in avola

Wir verbringen die beiden Tage auf dem Camping, am WoMo und am Strand. Gestern in Syracus habe ich viel fotografiert. Deshalb nehmen Bildbearbeitung und HP mehr Zeit in Anspruch als üblich. 


Da an beiden Tagen sonst nicht viel passiert, habe ich einfach mal ein paar Fotos vom CP Sabbiadoro eingestellt. 


Das Sanitärgebäude ist ausgesprochen modern und sauber. 


Der Zugang zum Strand ist schön angelegt.


Der Strand ist zwar schmal, aber es ist ja nicht viel los um diese Jahreszeit. Deshalb hat's für alle ausreichend Platz. Im Sommer könnte es allerdings eng werden. 


Brigitte liegt lesend am Strand. Dabei sieht man  ihr nicht an, dass sie Heimweh hat. Gestern haben wir Tino zum Geburtstag gratuliert. Das hat sie  ganz schön aus dem Gleichgewicht gebracht. 


Es lebe die Anarchie oder ein Versuch der Beschreibung des sizilianischen Verkehrsalltages:

  • Die Straßenverkehrsordnung für sizilianische Rollerfahrer ist aufgehoben. Diese dürfen dich sowohl rechts als auch links überhohlen, beziehungsweise an dir vorbeifliegen. Am besten auf Tuchfühlung.
  • Die Straßenverkehrsordnung für vierrädrige Fahrzeuge dient lediglich als Anhaltspunkt.
  • Wenn du im fließenden Verkehr mit dem Roller einen Schlenker nach rechts machst, um einem der vielen Schlaglöcher oder tief eingelassenen Kanaldeckel oder Querrillen oder oder oder auszuweichen, dient das als Aufforderung für das nachfolgende Fahrzeug, dich jetzt doch endlich zu überholen - auf Kuscheldistanz versteht sich. Deinem Wunsch nach dem Rechtsschlenker wieder auf deine zuvor gehaltene Fahrlinie zu ziehen wird in der Regel nicht stattgegeben.
  • Überholen macht am meisten Spaß in Kurven und sonstigen unübersichtlichen Stellen. Je unübersichtlicher um so besser. Das erhöht den Nervenkitzel. Der Gegenverkehr wird schon aufpassen.
  • Kurven werden grundsätzlich geschnitten. Nur nicht auf dem eigenen Fahrstreifen  bleiben. Das ist total uncool.
  • Das Smartphone wird beim Einsteigen ins Fahrzeug eingeschaltet. Beim Anfahren wird es ans Ohr geführt, und aus dieser Position bis zum Erreichen des Zieles nicht mehr entfernt. Sonst droht (wahrscheinlich) Bußgeld.
  • Man kann das Fahrvergnügen durch geschickte Kombination von den hier aufgeführten Punkten noch erheblich steigern. Also Handy am Ohr, in der Kurve überholen, bei überhöhter Geschwindigkeit. Nur mal als Beispiel.
  • Wer bremst verliert. Ist bereits ein alter Hut.
  • Als Fremder bist du gut beraten im Verkehrsfluss mit zuschwimmen. Das setzt jedoch  voraus, dass du permanent die Geschwindigkeitsbeschränkungen missachtest, was ja eigentlich alle tun. Trotzdem wirst du andauernd überholt.
  • Als nichteingeborener Rollerfahrer  ist es zudem ratsam auf alle Fälle deine Spur zu behaupten. Deshalb am besten etwas links von der Mitte fahren. Fährst du zu weit rechts wirst du sofort überholt. Kommt dann noch ein Fahrzeug entgegen, besteht Gefahr, dass man dich abdrängt. Deshalb nicht zu freundlich rechts fahren.