Montag, 25.09.2017, Bilbao

Wir fahren weiter von Sopelana nach Bilbao


Im Internet hat Brigitte einen Stellplatz gefunden der seines gleichen sucht. Er liegt etwas außerhalb   auf einem Hügel mit Blick über die ganze Stadt. Abgeschlossen, überwacht, mit Ver- Entsorgung und Strom für 15,- €. Sogar Toiletten sind vorhanden. Duschen gib es nicht. Brauchen wir ja auch nicht. 


Blick von der Markthalle auf eine gegenüberliegende Häuserzeile. Die verkleideten Balkone findet man vielerorts in Spanien.


Die Zubizuri Brücke über den Ri0 Nervion.


In der Cathedrale de Santiago. Brigitte hört zu, damit sie mir später alles genau erklären kann. 


Ponte de la Salve, unweit des Guggenheim Museums.


Graffiti muss nicht zwangsläufig hässlich sein. Hier kann man sich vom Gegenteil überzeugen.


Es folgt ein  Serie von Aufnahmen nur vom Museums Gebäude. Durch die futuristisch, verschachtelte Bauweise entsteht aus jeder Position eine anderes Bild bzw. Eindruck. Wir spazieren einmal komplett um das Bauwerk herum und entdecken immer wieder etwas Neues. Leider sind die Lichtverhältnisse wieder mal nicht wie gewünscht. Der Himmel ist bedeckt, nur selten zeigte sich mal die Sonne. 


Die Bronzespinne: "Maman"






Rechte Winkel sucht man vergebens. Die Außenhaut besteht übrigens aus Titanium. Der Bau verschlang bei Fertigstellung im Jahr 1997 die unglaubliche Summe von 130 Millionen €.





Das Riesenschiff.



"Puppy" bewacht den Eingang zum Museum.


Zurück am Wohnmobil bietet sich uns dieser fantastische Blick auf das abendlich beleuchtete Bilbao.