Samstag, 01.04.2017, Flug von Frankfurt Hahn nach Bari


Endlich - am 01.04.2017 geht‘s wieder los. Wir setzen unsere Reise fort, die uns voriges Jahr vom 01.09. bis 15.11. durch Kampanien, die Basilikata und Apulien führte. Zunächst fliegen wir mit RyanAir von Frankfurt Hahn nach Bari. Die Landung erfolgt mit drei stündiger Verspätung. Unverzüglich nehmen wir den nächsten Zug nach Bari Centrale und von da einen weiteren nach Lecce, wo uns Signore Caputo, Chef von Salento Caravan am Bahnhof bereits erwartet. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank fürs Abholen. Als wir unser Wohnmobil übernehmen, das wir bei ihm letztes Jahr Mitte November, nach unserer ersten Süditalien Reise abgestellt hatten, ist es schon fast 19:00 Uhr.

 

Mehrere kleine Reparaturaufträge, sowie der Einbau von zwei USB- und einer 12 Volt Steckdose waren zu unserer Zufriedenheit durchgeführt worden. Nach dem Auffüllen von Frischwasser, sowie Ölstand Kontrolle und Reifendruck Check, fahren wir ein paar Meter vom abgeschlossenen Firmen-Gelände auf den Stellplatz von Salento Caravan. Hier verbleiben wir die folgenden zwei Nächte, nicht zuletzt um eine abklingende Erkältung von Brigitte auszukurieren.  


Sosta Camper, Salento Caravan:

 

Der Stellplatz ist ausgestattet mit Frischwasser und Strom. Ein Sanitärgebäude mit Duschen und Toiletten befindet sich im Bau. Ebenso die Entsorgung. Geplant ist die Fertigstellung im Sommer. Dann können sich die Gäste auf einen komfortablen Stellplatz freuen. Im übrigen bietet Salento Caravan einen Bring- und Abholservice in die ca. 8 km entfernte Barockstadt Lecce an. 


03./04.04.2017 Fahrt von Lequile nach Tropea,


Unser nächstes Ziel ist Tropea in Kalabrien. Für die Strecke nehmen wir uns zwei Tage. Es wäre auch in einem Tag zu schaffen, aber die Vorräte müssen aufgefüllt werden, unser Kühlschrank ist schließlich noch leer. Brigittes Smartphone Akku hat sich verabschiedet. Er soll dringend ausgetauscht werden, sonst war's das mit Whats App. Ebenso muss unsere italienische SIM Karte aufgeladen werden. Also geht das alles nicht so schnell. 

 

Übrigens hat der Mobilfunkanbieter TIM derzeit ein attraktives Angebot: 20 GB (nur Daten, keine Telefonie) für 30,- €. Da kann man nicht meckern, zudem TIM die beste Netzabdeckung in Italien bietet. Ähnlich wie bei uns die Telekom.

 

So kommen wir am Dienstag gegen Mittag auf dem Camping Marina del Isola an. Der Platz liegt am Meer, mit direktem Zugang zum Strand. Die pittoreske Altstadt von Tropea ist in fünf Minuten über eine steile Treppe zu erreichen. Nachdem wir uns eingerichtet haben, geht's auch schon ab ins Städtchen. 

 


Dienstag, 04.04.2017, Tropea

Beim Aufstieg über die Treppe vom CP zur Altstadt von Tropea haben wir diesen Blick auf das Meer. Im Hintergrund erkennt man die  liparischen bzw. äolischen Inseln. Die größere  Erhebung (etwas rechts von der Mitte) ist übrigens der Stromboli.


In Tropeas Altstadt: Wir lassen uns verwöhnen.


Mittwoch, 05.04.2017, Tropea


Das erste mal richtig relaxen. Mit den Temperaturen geht's langsam bergauf. 



Nach unserem kleinen Strandspaziergang geht's erneut hinauf in die Altstadt. Von da hat man einen schönen Blick auf die Kirche Santa Maria dell' Isola.


Piazza Vittorio Veneto: Ich möchte nicht wissen was hier in den Sommermonaten abgeht. Bedienstete auf dem Campingplatz haben erzählt, dass Tropea 8000 Einwohner hat. In der Hauptsaison sollen nochmals 30.000! Gäste dazukommen. 


Brigitte hat einen neuen Freund gefunden.