Nach der Reise ist vor der Reise. Hier die Planung unserer zukünftigen Ziele:

 

Unsere letzte Reise liegt jetzt ein Dreiviertel Jahr zurück. In dieser Zeit hat sich einiges getan. Das wichtigste zuerst: Wir sind jetzt beide geimpft und können von daher wieder ans Reisen denken. Allerdings mit Einschränkungen. Denn wir haben Anfang des Jahres unseren treuen Hymer B544, Baujahr 2006 verkauft. Ein neues Wohnmobil (Eura Profila T 695 EB) ist bereits bestellt und soll im September geliefert werden. Leider wird sich der Termin aufgrund von Lieferschwierigkeiten nicht einhalten lassen. Das hat uns der Wohnmobilhändler unseres Vertrauens bereits mitgeteilt. Aber niemand kann zur Zeit Angaben darüber machen, wann unser Fahrzeug tatsächlich zur Abholung bereit stehen wird. Sowohl bei Fahrzeug- und Wohnmobilherstellern als auch bei den Wohnmobilhändlern herrscht das Chaos.

 

Eigentlich müssten jetzt schon die Folgetermine bei den Werkstätten für den Einbau des gewünschten Zubehörs abgesprochen werden. Dies ist wegen des ungewissen Auslieferungstermins jedoch unmöglich. Dabei haben die Werkstätten Wartezeiten bis zu acht Wochen. Bis unser Fahrzeug voll ausgerüstet und reisefertig zur Verfügung steht, wird es noch eine ganze Weile dauern. Bis dahin heißt es also wieder einmal - Geduld bewahren. 

 

Der Auslieferungstermin seitens der Firma Eura Mobil (an unseren Händler) ist inzwischen auf Oktober verschoben worden (Stand: 04.08.2021). Sollte dieser Termin eingehalten werden und die Corona Pandemie uns keinen Strich durch die Rechnung machen, könnte die erste größere Reise, Anfang des kommenden Jahres, evtl. nach Spanien ans Mittelmeer gehen. In diesem Satz sind so viele sollte und könnte, dass man ebenso gut im Kaffeesatz lesen könnte. Schon wieder könnte.